Agrarnews


Bundeslehranstalt Burg Warberg: In fünf Wochen zum Handelsfachwirt

Die Bundeslehranstalt Burg Warberg bietet in einem Kompaktlehrgang die Vorbereitung auf die IHK-Prüfung zum Handelsfachwirt an. Der branchenweit einmalige Lehrgang für angehende Führungskräfte dauert nur fünf Seminarwochen und drei Wochenenden. Den Absolventen sollen danach beruflich ganz neue Türen offen stehen. Inhaltliche Schwerpunkte wie Unternehmensführung und –steuerung, Handelsmarketing, Finanzierung, Führung und Personalmanagement bereiten die Absolventen auf die Übernahme von verantwortungsvollen Positionen im Handel vor. Bei den letzten Lehrgängen nahmen auch regelmäßig Nachwuchs- und Führungskräfte aus dem Landmaschinenhandel teil.

Das Besondere an diesem speziellen Seminar ist neben der zeitlich komprimierten Durchführung das intensive gemeinschaftliche Lernen im ruhigen und stilvollen Burgambiente. Darüber hinaus fördert die Burg den Nachwuchs auch gezielt durch die Einbindung in das Branchennetzwerk. Eine Zusatzprüfung „Ausbildung der Ausbilder“ kann optional absolviert werden.

Das Fortbildungsangebot zum Handelsfachwirt geht bereits in Kürze in die nächste Runde: Am 14. Oktober startet der nächste Lehrgang. Noch gibt es freie Plätze für Kurzentschlossene. Wer im Bereich Handel seinen nächsten Karriereschritt machen möchte, kann sich unter https